Dosieranlagen

Ein Dosiersystem reicht nicht

Integrierte Farblogistik als Schlüssel zur betrieblichen Exzellenz Für GSE-Marketingdirektor Maarten Hummelen bedarf es neben einer effizienten Dosierung eines integrierten Systems für Management und Proofing zur Optimierung von Prozessen, Rückverfolgbarkeit und Planung. Ein effizientes Druckfarbenmanagement ist im Verpackungsdruck unverzichtbar, um rentabel und wettbewerbsfähig zu arbeiten und die immer strengeren Sicherheitsvorschriften einzuhalten. Im Flexo- und Tiefdruck können die Druckfarben wichtige Faktoren für Verschwendung und Maschinenausfälle darstellen. Beispiele hierfür sind der Zeit- und Materialaufwand zur Produktion der Zielfarben, nicht wiederverwendbare Restdruckfarben und die mit Druckfarben verbundenen Verwaltungs-, Handhabungs- und Lagerkosten. In der Lebensmittel-, Pharma- und Kosmetikbranche müssen außerdem strenge Sicherheitsvorschriften eingehalten und Inhaltsstoffe über die gesamte Wertschöpfungskette rückverfolgbar sein. Kommt es zu einem Produktrückruf, steht das Renommee des Betriebs auf dem Spiel. Die Prozesskontrolle gewinnt an Bedeutung, weil Kunden höhere Qualitäts- und Serviceansprüche an Druckereien stellen. Die Farbtoleranzen sind enger geworden, doch auch der Trend zu kleineren Auflagen mit entsprechend höheren Stückkosten spielt eine Rolle – in einem hart umkämpften Markt eine gefährliche Mischung. Druckaufträge müssen auf Anhieb, bei jedem Durchgang, in kürzester Zeit und unter bestmöglicher Ressourcennutzung produziert werden.

GSE B.V., NL-6971 GV Brummen, www.gsedispensing.com