Umwelt: Abluft

Energieeffizienz bei der Abluftreinigung

Innowo Print spart Betriebskosten und Ressourcen

Bild-1Innowo Print ist Marktführer beim Bedrucken von Vliesstoffen für Hygieneartikel und beliefert weltweit alle namhaften Hersteller in diesem Segment. Um ressourcenschonender zu produzieren, stattete die Druckerei ihren deutschen Standort mit einer thermischen Abluftreinigungsanlage mit Wärmerückgewinnung aus. Die Anlage der Luft- und Thermotechnik Bayreuth GmbH (LTB) spart rund 40.000 Euro pro Jahr an Heizkosten ein. Auch im Werk in Malaysia wird mit LTB-Ablufttechnologie ökologisch und nach europäischen Standards gearbeitet. Das auf Umwelttechnik spezialisierte Unternehmen gehört zur Dürr-Gruppe.

Hauchdünne Vliesstoffe zu bedrucken, ist eine Kunst für sich und eine innovative Alternative zum Foliendruck. Die zur dänischen Fibertex Personal Care gehörende Innowo Print ist Weltmarktführer auf diesem Gebiet. Die Auftragsbücher der in Ilsenburg im Nordharz ansässigen Druckerei sind so gut gefüllt, dass die bestehende Abluftreinigungsanlage an ihre Kapazitätsgrenzen stieß. «Um die behördlichen Emissionsgrenzwerte sicher einzuhalten, mussten wir erweitern. Dafür wollten wir ein Konzept mit einer Kopplung von Alt- und Neuanlage, um darüber die Gesamtmenge der Abluft zu steuern», erklärt Albert Steffen, Managing Director von Innowo Print, die Anforderung.

Luft- und Thermotechnik Bayreuth GmbH, D-95497 Goldkronach, www.ltb.de