Flexodruck

10 Jahre kontinuierlicher Erfolg

Das Kodak Flexcel NX System transformiert den Flexodruck mit wegweisender Technologie

Kodak feiert das 10-Jahre-Jubiläum seines bahnbrechenden, wachstumstreibenden Kodak Flexcel NX Systems. Dieses Jahr ist es ein Jahrzehnt her, dass Kodak begann, die bis dahin bestehenden Qualitäts- und Leistungsgrenzen des Flexodrucks mit einem revolutionären technologischen Ansatz der digitalen Flexoplattenherstellung zu überwinden: Das Kodak Flexcel NX System gab auf der drupa 2008 sein Debüt. Kodak führte damit eine digitale Lösung ein, mit der Druckvorstufendienstleister und Flexodrucker erstmals Druckformen für den hochauflösenden Flexodruck in einem schnellen, effizienten und wirtschaftlichen Prozess herstellen konnten.

Mit dem Flexcel NX System überwand Kodak die Beschränkungen traditioneller digitaler LAMS-Systeme und wurde zum Pionier der Flat Top Dot-Technologie in der Flexoindustrie. Kodak Flexcel NX Platten versetzten Verpackungsdrucker in die Lage, ein zuvor nicht mögliches Qualitätsniveau zu erreichen. Außerdem eliminierten diese Platten einige der Hauptursachen für Schwankungen in der Druckformherstellung. Daher konnten Flexodrucker nicht nur die Qualitätsmaßstäbe im Flexodruck steigern, sondern auch um Aufträge konkurrieren, die traditionell im Tief-, Offset- oder Digitaldruck produziert wurden und die für sie zuvor außerhalb des Möglichen lagen.
Kodak hatte das Flexcel NX System ursprünglich als mittel- und kleinformatige Lösung auf den Markt gebracht, trieb jedoch die Entwicklung weiter voran, um die Anfangserfolge zu vervielfachen. In den Folgejahren wuchs die Flexcel NX Systemfamilie um großformatige Versionen, um alle Segmente des Verpackungsflexodrucks im Breit-, Mittel- und Schmalbahnbereich abzudecken. Rund um den Globus konnte sich die Flexcel NX System Technologie als Verfahren durchsetzen, das für Kostensenkungen sowie mehr Effizienz und Standardisierung im Drucksaal sorgt – bei flexiblen Verpackungen, Faltschachteln, Etiketten und Verpackungen aus Wellpappe (Pre- und Postprint).

Eastman Kodak Company, USA-14650 Rochester, NY, www.kodak.com

 

 

«We make it happen»

Hunderte Teilnehmer folgten der Einladung zum BOBST Open House nach Bielefeld und erlebten die Vorstellung der neuen Flexodruckmaschine «20SEVEN»

Die Resonanz der Flexodruck-Industrie auf die Einladung zum Open House «20SEVEN – We make it happen» am 27. und 28. Februar 2018 im Competence Center von Bobst Bielefeld hat nach Aussagen des Veranstalters alle Erwartungen übertroffen. Mit mehr als 400 Teilnehmern von führenden Hersteller- und Weiterverarbeitungsbetrieben der Verpackungsbranche, die zur Premiere der neuen Zentralzylinder-Flexodruckmaschine 20SEVEN aus mehr als 20 Ländern nach Bielefeld angereist waren, war die räumliche Kapazität des Competence Centers weitgehend ausgereizt. Die Besucher interessierten sich für die Vorteile des Drucks mit festem Farbsatz (auch als «Drucken mit fixer Farbpalette», oder «7-Farben-Druck» bzw. ECG Extended Color Gamut-Technologie genanntes Verfahren, um den Einsatz von Sonderfarben im erweitertem Farbraum zu reduzieren) und wollten mehr über die Möglichkeiten dieses Prozesses erfahren.

Während der Veranstaltung bewies die 20SEVEN ihre besonders hohe Prozessstabilität. Diese resultiert aus verschiedenen technischen Merkmalen der Maschine wie die minimierte Neigung zu Vibrationen, die Konsistenz beim Dosieren und Messen der Druckfarben, die Trocknung bei höchster Druckgeschwindigkeit sowie die Passergenauigkeit. All diese Leistungsmerkmale wurden entwickelt, um im Druckprozess höhere Stabilität, Präzision und Wiederholgenauigkeit zu ermöglichen.