Home  |  E-Mail  |  Suchen
Der Verpackungsdruck
Charakteristik
Aktuelle Ausgabe
Nächste Ausgabe
Termine
Mediadaten
Kontakt
 
 

MESSEN & EVENTS

 

Proflex und DFTA Award 2017

Leistungsschau im Flexo- und Verpackungsdruck

 

Über 500 Fachbesucher, Impuls- und Fachvorträge, Leistungsschau der Aussteller, Live-Druckvorführungen im DFTA-Technologiezentrum und die Verleihung des DFTA AWARD 2017 – so lässt sich die ProFlex 2017 zusammenfassen.
Am 8. und 9. März traf sich die Flexo- und Verpackungsdruckbranche in der Hochschule der Medien in Stuttgart. Den über 500 Besuchern wurde an zwei Veranstaltungstagen einiges geboten. Zu Beginn zog der Top-Speaker und Verhandlungsexperte Frieder Gamm die Zuhörer im Audimax der Hochschule in seinen Bann. Anhand kurzer Videosequenzen des legendären Boxkampfes «rumble in the jungle», zeigte Frieder Gamm anschaulich, wie man sich gegen einen scheinbar überlegenen Gegner durchsetzen kann und welche Strategien und Tricks in kniffligen Verhandlungssituationen zum Erfolg führen können.

 

 

OFFSET-VERPACKUNGSDRUCK

 

Rollenoffset für den Verpackungsdruck І

Hintergründe und Fakten zur innovativen Rollendruckmaschine VARIOMAN von manroland web systems

für den flexiblen Verpackungsdruck

 

VARIOMAN heisst die neu konzipierte Verpackungsdruckmaschine von manroland web systems. Die Offset-Tiefdruck-Hybridmaschine bedruckt Folien und bietet mit ausgereifter Konstruktion, Systemintegration, Service- und Wartungspaket alle bewährten Kernkompetenzen der Augsburger Drucksysteme. Der erste Kunde steht in den Startlöchern.
«Wir wollen unseren Kunden mit der VARIOMAN ein neues Produktionssystem ermöglichen – in der ersten Ausbaustufe für den flexiblen Verpackungsdruck», erklärt Alexander Wassermann, Geschäftsführer manroland web systems. Er ergänzt: «Der Markt fordert Maschinen, die Markendifferenzierung, Komfortsteigerung und zusätzlichen Verpackungsgrössen gerecht werden, hierfür wurde die VARIOMAN entwickelt.» Sie vereint neueste Technologie mit hoher Substrat- und Produktionsflexibilität sowie Prozessintegration. Das Ergebnis: schneller, effizienter und kostengünstiger Verpackungsdruck. 

 

 

OFFSET-VERPACKUNGSDRUCK

 

Rollenoffset für den Verpackungsdruck ІI

Neues Maschinenkonzept beim Openhouse von OMET von Helmut Mathes

 

In der zweiten Märzhälfte veranstaltete der italienische Druckmaschinenbauer Omet in Lecco ein Openhouse, um die neue Rollenoffsetmaschine «Varyflex V 4 Offset» den Verpackungsdruckern vorzustellen. An den zwei Tagen wurden rund 100 Besucher aus aller Welt gezählt. Die Maschine scheint ein sehr grosses Interesse zu erwecken, da sie eine wirkliche Alternative in bestimmten Bereichen darstellen könnte. Dabei war der Termin schlecht geplant, da er sich mit anderen Ausstellungen und Veranstaltungen (ICE und CCE) überschnitt. Aber Omet konnte die Verschiffung der Maschine nicht verzögern.

 

 

MESSEN & EVENTS

 

Bobst präsentiert sich als Innovationsführer

 

Während der Interpack veranstaltet Bobst für die Messebesucher in seinem nahe der Düsseldorfer Messe gelegenen Competence Center Meerbusch zusätzlich eine Hausmesse, in deren Rahmen das Unternehmen einige seiner innovativen Technologien live vorführt. Darüber hinaus sind während der Interpack weitere europäische Bobst Competence Center für Kundenvorführungen geöffnet. Zudem veranstaltet Bobst Italia unmittelbar im Anschluss an die Messe eine Hausmesse inklusive eines Technologieforums rund um Innovationen für den Tiefdruck.
Auf der Interpack 2017 (4. – 10. Mai in Düsseldorf) stellt Bobst wegweisende Technologien und Services für die Herstellung von Verpackungen für unter anderem Lebensmittel, Getränke sowie pharmazeutische und kosmetische Produkte in den Mittelpunkt. Diese Innovationen umfassen Lösungen der Geschäftsbereiche Web-fed und Sheet-fed für Druck und Weiterverarbeitung sowie jüngste Entwicklungen für die Herstellung von Verpackungsmaterialien und die Erweiterung ihrer Funktionalität, für die Qualitätssicherung und für die Einhaltung von Umweltauflagen.

 

 

WALZEN

 

Näpfchentrio bietet Mehrwert

Innovative SteppedHex-Technologie und neue Ausrichtung beim Vertrieb verleihen der Zecher GmbH

spürbare Wachstumsimpulse 

 

Es läuft derzeit gut bei der Zecher GmbH. Die Umsatzzahlen zeigen nach oben, und die neu entwickelte SteppedHex-Gravur, die der Rasterwalzenanbieter aus Paderborn während der letztjährigen Drupa präsentiert hat, stösst auf immer mehr Interesse. Die Spezialisierung auf das Kernprodukt Rasterwalze sowie die konsequente Umsetzung einer aktiven Vertriebsstrategie sind die Basis für den gegenwärtigen Erfolg. So konnte das Unternehmen seinen Umsatz im abgelaufenen Jahr 2016 im Vergleich zum Vorjahr beispielsweise um 12% steigern. Im vorliegenden Beitrag erklärt Jörg Rohde, Leiter der Anwendungstechnik, die Hintergründe zur Entwicklung der neuen SteppedHex-Technologie, während Vertriebsleiter Thomas Reinking die Zusammenhänge der aktuellen Vertriebserfolge erläutert.
Den Grundstein für den heutigen Erfolg legt Kurt Zecher mit der Firmengründung im Jahr 1948. Der – modern ausgedrückt – Start-up-Unternehmer betreibt eine kleine Werkstatt für Galvanik, in der Oberflächen hartverchromt werden. Anfragen aus der Druckindustrie entfachen seinen Pioniergeist, so dass er 1950 die erste regelmässig gravierte Rasterwalze produziert. Seither steht die Firmenentwicklung voll im Zeichen der Rasterwalzen, von denen das Unternehmen an seinem Stammsitz in Paderborn inzwischen rund 12000 Stück pro Jahr herstellt. Die gesamte Fertigung erfolgt in Paderborn, wo das Unternehmen 170 Mitarbeiter beschäftigt. 

 

 

INTERVIEW

 

Farbmessung und -regelung für den Verpackungsdruck

Fragen an Frank Thomas Trinkaus, Vertriebsleitung Flüssigfarben D-A-CH bei der hubergroup Deutschland GmbH

zur neuen Software-Plattform «hu-track»

 

Warum sind Farbkorrekturen an der laufenden Druckmaschine im Tief- und Flexodruck überhaupt erforderlich? Der Markt fordert immer häufiger Systeme, die eine Reduzierung der Makulatur und damit den verbundenen Material- und Rohstoffkosten bringen. Eine nachhaltige Abfallreduzierung hilft allen in der Lieferkette, das Optimum herauszuholen. Markenartikler akzeptieren heutzutage keine Farbtonschwankungen mehr. Der Drucker kann die hohe Qualität ausserdem dokumentieren und seinem Kunden zur Verfügung stellen. 

 

 

ETIKETTEN/PRODUKTKENNZEICHNUNG/BARCODES

 

Die Zeit läuft – nicht nur in der EU

Wie sich mit MEDTRACKER auch komplexe Serialisierungvorschriften wie etwa für die USA, Russland und andere wichtige Märkte sicher umsetzen lassen.

 

Die ab Februar 2019 EU-weit erforderliche Serialisierung von Arzneimittel-Verpackungen wirft ihre Schatten voraus. Doch andere wichtige Märkte sollten ebenfalls im Blick behalten werden: So ist die Serialisierungspflicht in den USA für alle verschreibungspflichtigen Medikamente bereits ab November 2017 vorgeschrieben. Hinzu kommen weltweit ständig neue Vorschriften wie z. B. für den russischen Markt, wo teilweise schon ab 2018, vollumfänglich ab 2020, eine volle Rückverfolgbarkeit inklusive Aggregation und die Möglichkeit automatisierter Datenabfragen seitens der zentralen Regierungsdatenbank vorgeschrieben sind. Insbesondere mittlere und kleinere Pharmahersteller, aber auch deren Verpackungsdienstleister stehen vor gewaltigen Herausforderungen hinsichtlich der Implementierung geeigneter Software-Lösungen: Wie lassen sich bereits vorhandene Hardware-Komponenten einbinden? Wie wird sichergestellt, dass auch künftige Anforderungen erfüllt werden können, ohne dass Neuprogrammierung und damit eine kostenintensive Neuvalidierung notwendig werden?

 


DIGITALDRUCK IM ETIKETTEN- U. VERPACKUNGSDRUCK

 

Die Xeikon PX3000 gibt ihren Einstand auf dem Xeikon Café 2017

 

Besucher des Xeikon Café für Packaging Innovations 2017 vom 28. bis 31. März waren Zeugen der Premiere von Xeikons neuem digitalen UV-Inkjet-Etikettendrucksystem PX3000. Diese neue Druckmaschine auf Basis von Xeikons UV-Inkjet-Technologie Panther ergänzt die Etikettendrucksysteme aus der Xeikon 3000 Serie und Xeikon CX3 auf Trockentonerbasis und erweitert damit die breite Palette an Digitaldruck-Lösungen von Xeikon für den Etikettenmarkt.
Xeikon hat die neue digitale Etikettendruckmaschine Xeikon PX3000 als Antwort auf den wachsenden Bedarf nach neuen Technologien im digitalen Etikettendruck entwickelt, wo es auf neuartige Anwendungen und die Produktion mit grösstmöglicher Effizienz ankommt. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung im Digitaldruck verfügt Xeikon über eine hohe Beratungskompetenz, die Etikettendruckern hilft, die eigenen Anforderungen genau zu analysieren und ihnen die am besten geeignete Lösung – ob UV-Inkjet oder Trockentoner – zur Verfügung stellt.

 

 

COLOURMANAGEMENT/FARBEN/FARBMESSTECHNIK

 

Brillantere Ideen für die Welt der Farben

Konsistente Farben bei Verpackungen

 

Für Wassily Kandinsky, der weithin als Vater der abstrakten Kunst gilt, stand ausser Zweifel, wie beredt die Sprache der Farbe ist. «Farbe», so glaubte er, «beeinflusst die Seele» und «löst seelische Schwingungen aus.» Er erklärte weiter, dass jede Farbe mit bestimmten Konnotationen verbunden sei: Gelb bedeute warm, aufregend und glücklich, Blau tiefgründig und friedlich, Rot lebendig und selbstsicher usw. 

 
VERLAG
Rek & Thomas Medien AG

Kugelgasse 16
Postfach 444
CH-9004 St. Gallen
Telefon +41 (0)71 228 20 11
Fax +41 (0)71 228 20 14
E-Mail